Das Unterbewusstsein

Wie viel Macht und Einfluss hat unser Unterbewusstsein auf uns und unser Leben?

Das Unterbewusstsein, auch Psyche genannt, ist für uns nicht direkt zugänglich.

Im Unterbewusstsein sind alle Erfahrungen, Erlebnisse, Muster, Ereignisse, Handlungen, Verhalten, Emotionen  und Überzeugungen gespeichert, die man in diesem Leben, aber auch in allen früheren Leben gesammelt hat.
Auf diesen Abschnitt haben wir keinen bewussten Zugriff, da wir keine rationalen Wesen sind.

 

Wir denken und verarbeiten im Schnitt 60.000 bis 80.000 Gedanken pro Tag.
80% der Gedanken pro Tag sind genau die selben Gedanken, die wir am Vortag hatten, weil wir unbewusst auf die innere Festplatte unserer Muster zurückgreifen.

Unsere  Gedanken sind 10.000 Mal schneller als unser bewusster Verstand und funktionieren gewohnheitsmäßig.

Das Unterbewusstsein dient dazu uns vor Überlastung zu schützen. Nur ein kleiner Teil unseres Bewusstseins ist daher tatsächlich bewusst. Laut Studien sind hiervon  95 % unbewusst und 5% bewusst. Wir werden komplett von unserem Unterbewusstsein gesteuert.

Einer bewussten Entscheidung,  geht immer eine unbewusste Entscheidung voraus.
Unser Unterbewusstsein ist ein inneres Navigationssystem, in dem alle Lebenserfahrungen und Traumata gespeichert sind. Es steuert viele Dinge automatisch während wir uns auf andere Dinge konzentrieren.


Das Unterbewusstsein hat die wichtige Aufgabe Dinge wahrzunehmen, die wir bewusst nicht alle aufnehmen können.

Wie: Visuelle und Akustische Reize.

  • Farbe
  • Formen
  • Töne
  • Gerüche
  • Stimmungen

Wie: Senisitive Reize.

  • Berührungen
  • Schmerzen
  • Kalt
  • Warm

Von all den Dingen nehmen wir nur einen Bruchteil tatsächlich wahr.
Wäre dies nicht so, wären wir völlig überfordert.


Destruktive Gedankensätze aus unserem Unterbewusstsein entfernen.

Leider hat unser Unterbewusstsein nicht nur positive Gedanken, sondern auch negative Informationen gespeichert wie Zweifel, schmerzhafte Erinnerungen oder destruktive Glaubenssätze. Diese wiederum färben unser komplettes Leben ein und bestimmen zum großen Teil unser Handeln.

Darum ist es wichtig, dass wir destruktive Gedankensätze aus unserem Unterbewusstsein entfernen.

Beispiel: 

  • Man ist schnell gekränkt.
  • Kritik schlägt einem schnell auf den Magen.
  • Man reagiert auf Kritik sehr empfindlich.
  • Man geht schnell an die Decke.

Das ist die Macht des Unterbewusstseins.

Es kann nur anders entscheiden, wenn wir ein Update machen. 
Erst danach kann das Unterbewusstsein anders reagieren und entscheiden.

Unser Unterbewusstsein hat extrem viel Macht und Einfluss auf uns und unser Leben.
Wenn wir lernen, diesen Einfluss mehr und mehr für unsere Ziele zu nutzen, finden wir in unserem Unterbewusstsein Hilfe und Unterstützung.


Wie nehme ich mit meinem Unterbewusstsein Kontakt auf?